logotype

Pädagogische Arbeit

Kinder sind lebensfrohe und spontane Persönlichkeiten. Wir verstehen uns als Begleiter auf dem Weg zu selbstbewussten und verantwortungsvoll handelnden Menschen.            

Kinder lernen offen auf etwas Neues zuzugehen, ihre Meinung zu äußern und Probleme kreativ zu lösen.          

Wir begegnen den Kindern freundschaftlich und achtungsvoll, bieten ihnen eine gute Lernatmosphäre und fördern sie dabei zur Selbständigkeit. 

Unser Bildungs- und Erziehungsauftrag als katholischer Kindergarten ergänzt, erweitert und bestärkt die Erziehungsarbeit in der Familie.

Der BEP (Bayerische Bildungs- und Erziehungsplan) ist dabei unsere Grundlage.                                                                                                                                                                        (Weitere Informationen zum Inhalt des BEPs finden sie hier: http://www.ifp.bayern.de/imperia/md/content/stmas/ifp/bildungsplan.pdf)

 

Uns ist es wichtig, dass sich die Kinder viel in der Natur aufhalten. Deshalb gehen wir täglich in den Garten. Die Kinder können sich dort an Gartenaktionen beteiligen, auf der Rädchenstraße lebensnahe Verkehrssituationen erleben oder auf dem Hang mit Naturmaterialien ein eigenes Spiel entwickeln. Durch regelmäßige Naturtage sowie Waldwochen können sich die Kinder mit der Natur auseinandersetzten sowie Ideen und Phantasien verwirklichen.

 

Für die Bildung der Kinder ist auc hdie Erkundung von Lenorten außerhalb des Kindergartens sehr wichtig. Wir unternehmen deshalb im Laufe des Jahres verschiedene Ausflüge. Bei der Auswahl der Ziele orientieren wir uns an den Interessen der Kinder.

 

Sehr wichtig ist uns auch das soziale Miteinander. So erarbeiten wir in Konfliktsituationen gemeinsam mit den Kindern möglich Lösungswege, wobei wir das Recht jeden Kindes auf seine eigene Meinung betonen. Wir vermitteln den Kindern, wie sie trotz verschiedener Meinungen auf einen gemeinsamen Nenner kommen und einen Kompromiss schließen können.  Wir legen großen Wert auf einen freundlichen und achtungsvollen Umgang miteinander.

 

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit liegt im Bereich Naturwissenschaft, Mathematik und Technik. Unter anderem in unserer LERNWERKSTATT können sich die Kinder mit diesen Themen auseinandersetzen. Die Lernwerkstatt ist ein fester Bestandteil unseres Kindergartens. In der Lernwerkstatt werden die Lernbereiche Übung des täglichen Lebens, Konstruktion und Technik, Mathematische Übungen, Umgang mit Sprache und Schreiben und Naturwissenschaft angesprochen. Die Kinder können diese verschiedenen Lernbereiche erkunden und eigenständig oder mit Hilfe von Erwachsenen oder anderen Kindern erarbeiten.

Oftmals entstehen bei dem Kindern Fragen im Alltag, die wir in unserer Lernwerkstatt aufgreifen und zu lösen versuchen. Schon zwei Mal besuchte uns „Paula Print“ die Zeitungsente in unserer Lernwerkstatt. Darüber hinaus sind wir bei „Haus der kleinen Forscher“ ausgezeichnet worden .Die gemeinnützige Stiftung "Haus der kleinen Forscher" engagiert sich seit 2006 für eine bessere Bildung von Mädchen und Jungen im Kindergarten- und Grundschulalter in den Bereichen Naturwissenschaft, Mathematik und Technik. Mit einem bundesweiten Fortbildungsprogramm werden pädagogische Fach- und Lehrkräfte dabei unterstützt, den Entdeckergeist von Kindern zu fördern und sie qualifiziert beim Forschen zu begleiten.

 

 

 

Besondere Schwerpunkte unserer pädagogischen Arbeit sind:

  • Emotionalität, soziale Beziehungen und Konflikte

  • Bewegung, Rhythmik, Tanz und Sport (Bewegung findet auch bei Wind und Wetter oft draußen statt)

  • Mathematik

  • Naturwissenschaft und Technik

 

Im Krippenbereich haben wir folgende Schwerpunkte:

  • Wahrnehmung und Materialerfahrung

  • Entwicklung des Selbstbildes

  • Sprache

  • Sauberkeitserziehung

Die Eingewöhnung bildet für uns den Grundstein für das Lernen, deshalb ist uns eine individuelle Eingewöhnung sehr wichtig.

2017  Kindergarten St. Ottilia